Heute ist beim Deutschen Bundestag unter der Nummer 69689 die Petition Ausstattung von LKW mit tief gezogenen Scheiben zur Verringerung von schweren/tödlichen Unfällen (“Toter Winkel”) zur Zeichnung freigegeben worden. 

Der Petitionstext lautet: 

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass Lastkraftwagen, die für Fahrtstrecken im öffentlichen Straßenraum von Städten oder dicht besiedelten Räumen genutzt werden, mit einer tiefgezogenen Frontscheibe und einer Beifahrertür mit tiefgezogener Seitenscheibe ausgestattet sein müssen, um die Zahl schwerer und tödlicher Unfälle in diesen Sichtbereichen (“Toter Winkel”) deutlich zu verringern. 

Hintergrund ist – wie berichtet – die Initiative Londons, die schweren LKW-Unfälle beim Abbiegen zu verringern und hierzu im Laufe der nächsten Jahre direkten Einfluss auf die Ausstattung der LKW zu nehmen, die in der Stadt verkehren dürfen. Beginnend mit dem Jahr 2020 werden nur LKW mit guten Sichtverhältnissen nach dem “Direct Vision” Standard auf Londoner Straßen verkehren dürfen, ab 2024 werden die Anforderungen noch weiter verschärft werden. 

Für Deutschland sind solche Anforderungen bisher nicht vorgesehen. In der Diskussion sind derzeit automatische Assistenzsysteme und natürlich auch der verstärkte Einsatz von Kameras. Konkrete Zeitrahmen und Verpflichtungen gibt es nicht. Mit einer derartigen Unverbindlichkeit steht nicht zu erwarten, dass Wirtschaftsunternehmen die – moderat höheren – Kosten in einem angemessenen Zeitraum von sich aus übernehmen werden, um auf das seit Jahrzehnten bekannte Problem der schweren Unfälle durch mangelnde Sichtbeziehungen zu reagieren. Hier ist staatliches Handeln gefordert, um Bürger zu schützen. 

Dass ungeeignete LKW überhaupt noch eine Betriebserlaubnis erhalten ist umso unverständlicher, als es bereits seit Jahren LKW auf dem Markt gibt, die bessere Sichtbeziehungen durch tiefgezogene Scheiben erlauben. Direkte Sichtbeziehungen sind nach einer Untersuchung der Universität Leeds wirksamer als ein Blick in die jetzt schon vorgeschriebenen Spiegel oder auf einen Monitor.

Bitte unterzeichnen Sie diese Petition. Jetzt!

 

Link (PDF) zum Direct Vision Standard

Text: M. Stoß